Tannheimer

Gebirgshonig

Wir beherbergen nicht nur Gäste, sondern kümmern uns auch um viele weitere kleine Schützlinge: Tausende Honigbienen. Diese müssen sich im rauen Gebirgsklima des Tannheimertales ganz besonders anstrengen, um wertvollen Nektar zu finden. 

Im kurzen Zeitraum zwischen Mitte Mai und Mitte Juli sammeln unsere Bienen Nektar auf den von hoher Biodiversität geprägten, über 1100 m liegenden Blumenwiesen. Wenn optimale Wetterbedingungen herrschen, kann an wenigen Tagen auch der würzige Waldhonig emsig zum Bienenstock getragen werden.

Doch nicht nur die Bienen sind gezwungen sich besonders anzustrengen: Auch wir müssen uns bei der Betreuung unserer Bienenvölker nach den Witterungsbedingungen richten und die Arbeit entsprechend planen. Schneefall im Mai ist bei uns keine Seltenheit.

Imkerin 

Fasziniert vom Lebewesen Biene schaffte ich mir im Frühling 2012 meine ersten drei Bienenvölker an. Mit dem Besuch von zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen und Unterstützung durch erfahrene Imkerfreunde eignete ich mir das notwendige Know-how der Bienenhaltung an. Seitdem ist meine Völkerzahl laufend gewachsen.

Doch aufgrund der verschiedenen und teils schwierigen Witterungsbedingungen muss man sich jedes Jahr neuen Herausforderungen stellen. Sowohl die Bienen, als auch die erforderlichen Eingriffe im Bienenvolk halten sich besonders im Gebirge nicht immer an die Lehrbücher.

Ohne die Hilfe aus der Familie wäre die Betreuung und die Erhaltung der Qualität aber nicht machbar.

Frühling und Sommer

Königinnenzucht im Juni

Zur Sicherstellung von sanftmütigen Völkern widmen wir uns besonders der zusätzlichen Aufzucht von Jungköniginnen zum Eigenbarf. Diese verbringen, umsorgt von kleinen Völkern, im Frühsommer einige Wochen auf sogennanten Belegstellen.

Königin mit ihrem Hofstaat

Die Bienenkönigin wird von ihren Arbeiterinnen gehegt und gepflegt. Damit wir immer über die Herkunft der Königin Bescheid wissen, ist diese mit einer eindeutigen Nummer farblich gekennzeichnet.

Ernte im Juli

Ein gelungenes Bienenjahr wird im Idealfall mit einer erfolgreichen Ernte abgeschlossen. Dafür müssen die mit einem Wachsdeckel verschlossenen Waben entdeckelt und danach ausgeschleudert werden.

Herbst und Winter

Arbeit - auch im Winter

Auch wenn die Bienen während der kalten Jahreszeit meistens in ihren Behausungen bleiben, gibt es eine Menge an weiteren Aufgaben. Die Bienenstände müssen zum Beispiel regelmäßig kontrolliert werden. Außerdem eignet sich der Spätwinter gut um Bienenvölker an einen neuen Platz zu bringen.

Bienenwachs

Bienen produzieren nicht nur Honig, sondern auch eine gewisse Menge an wertvollem Wachs. Dieses wird gereinigt und im Winter in neue Mittelwände (Vorlagen für neue Waben) gegossen. Zur Qualitätssicherung betreiben wir einen eigenen Wachskreislauf.

Unser Honigsortiment

Klarer Honig

Direkt nach der Honigernte ist meistens von Juli bis Oktober klarer, flüssiger Honig verfügbar  - genau so, wie er aus den Honigwaben geschleudert wird. 

Cremehonig

Da unser Honig naturbelassen ist, bildet dieser nach einiger Zeit Zuckerkristalle - der Honig wird dadurch fest. Um eine cremige Konsistenz zu erreichen, wird der Honig während der Kristallisation sanft gerührt. Dieser Vorgang ist rein mechanisch - es wird dem Honig nichts entnommen oder hinzugefügt!

Auszeichnung in Gold

Bei der Tiroler Honigprämierung 2023 erreichte unser Honig eine Auszeichnung in Gold.

1. Preis

Zur Sicherstellung der Qualität wird unser Honig regelmäßig im Labor untersucht. Im Rahmen des österreichweiten Wettbewerbs "Goldene Honigwabe 2023" wurde uns der 1. Preis zuerkannt.

Österreich

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.


Adresse

Blanka Bilgeri
Kienzen 8
6675 Tannheim


Kontakt

+43 650 40 40 863 
[email protected]

Bitte geben Sie bei jeder Anfrage Ihre vollständige Adresse im Nachrichtenfeld an.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen